suchen
kontaktImpressum dieser Seiteanmelden
mostviertel.com

Schulruder-Indoorbewerb 2020 in Salzburg


1 | 2 | 3 Bilder als Mosaik darstellen

Nach genau 10 Jahren hat sich im Europagymnasium Baumgartenberg wieder ein Schülerinnen-Team gebildet und bei der ÖRIM in Salzburg den ersten Auftritt absolviert.
Das Burschenteam musste diesmal leider passen, der vierte Schüler hat kurzfristig vor dem Bewerb abgesagt und Ersatz war einen Tag vor dem Wettkampf nicht mehr aufzubringen – sehr schade für die anderen drei im Team!
Ein Anfang ist jedenfalls gemacht und wir hoffen auf eine erfolgreiche Wassersaison!
________________________________________________________________________________________________


Beste Platzierung bei Sternfahrt

Beste Platzierung bei Sternfahrt

Alljährlich lädt der Steiner Ruderclub zum Sommerfest. Diesmal wurde es auch zu einem Fest für die RuderInnen von Wallsee! Mit 14 Teilnehmern erreichten wir 2.378 Punkte und damit den 3. Platz in der Sternfahrt-Wertung hinter dem Sieger Pirat Wien (2.773) und dem RV Normannen (2.530). Unser bestes Ergebnis seit Bestehen – Gratulation an alle Teilnehmer!
________________________________________________________________________________________________


Vereinswanderfahrt auf der Moldau – Teil 2

Die diesjährige Pfingstwanderfahrt führte uns wieder an die Moldau, wo wir den unteren Flussabschnitt in Angriff nahmen: Kräftig unterstützt von Pöchlarn (Britta und Peter) sowie Normannen (Ulrike und Walter) ruderten wir die 106 km von Orlik bis Prag bei schönstem Frühlingswetter. Die Teamarbeit und das Zusammenspiel klappte perfekt – ein großes Danke an Fahrtenleiter Martin für die Organisation, sowie Chri, Joe und Peter für den Transport der Boote und der Mannschaft!



Bundesfinale Schulrudern Ottensheim Juni 2019

Bundesfinale Schulrudern Ottensheim Juni 2019

Mit einer Zeit von 1:59,53 blieb unsere junge Schulruder-Mannschaft nur eine knappe Sekunde hinter dem zweitplatzierten Kärntner Team und erreichte gleich beim ersten Antritt einen Stockerlplatz. Sieger die Mannschaft vom STAW Wien mit 1:52,18. Wir gratulieren unseren Schulrudern und den betreuenden Trainern sehr herzlich!

Siegerfoto: unsere Team ganz links in den Dressen von Sponsor Donauwell – von links: Paul Reitbauer, Leonhard Sitz, Paul Kastner, Paul Schinnerl und Steuermann Moritz Schedlberger.
________________________________________________________________________________________________


ÖRV Wanderfahrt Litauen auf der Memel von Merkine nach Kaunas

In der letzten Maiwoche unternahmen 8 Normannen und 3 Wallseer (Martin, Margit, Herbert) einen Ausflug auf den Fluss Nemunas (Memel) in Litauen. Organisiert von Hans Heinrich Busse und seiner Frau Vida erlebten wir die unberührte baltische Flusslandschaft mit interessanten Abstechern in die aufblühende Hauptstadt Vilnius sowie nach Trakai zum internationalen Ruderzentrum mit Museum und der berühmten Wasserburg. Die Strecke Merkine – Nemunaitis – Alytus – Nemajunai – Birstonas - Kaunas umfasst ca. 180 Ruder-km. Vom nördlichen Weißrussland kommend, zeigt sich die Memel am Beginn noch als seichtes, sich schlängelndes Flüsschen und erreicht dann vor Kaunas die eindrucksvolle Breite eines Sees („Kaunasser Meer“). Eine empfehlenswerte Woche für alle, die Litauen etwas anders kennenlernen möchten!



Silber beim Schulruder-Indoorbewerb 2019 in Ottensheim

Silber beim Schulruder-Indoorbewerb 2019 in Ottensheim
1 | 2 | 3 Bilder als Mosaik darstellen

Im Herbst hatte das Europagymnasium Baumgartenberg mit Schulruderpartner RV Wallsee die neue Mannschaft für das Projekt „Schulrudern“ aufgestellt.
Am 27. Jänner war es soweit: beim ersten Leistungsvergleich erreichte das Team 1 (Paul Kastner, Leonhard Sitz, Paul Schinnerl, Elias Eder) einen beachtlichen zweiten Platz.
Team 2 (Benjamin Raindl, Nikolai Sallinger, Laurence Gruber, Jonas Schmid) schlug sich ebenfalls tapfer und erreichte den fünften Platz.
Einige persönliche Bestleistungen zeigen, dass beide Teams am richtigen Weg sind.
Der Abstand zum Sieger Ottensheim fällt zwar groß aus, ist jedoch unter anderem bedingt durch den Altersunterschied.
Das Podest komplettierte das Schulruderteam aus Seewalchen.
Wir freuen uns schon auf die Entwicklungssprünge im kommenden Jahr und sind gespannt auf das Abschneiden beim nächsten Antritt am Wasser im Juni!
Herzlichen Dank an den Sponsor Donauwell und an die beiden Trainern Prof. Baumfried und Wilhelm Wakolbinger! ________________________________________________________________________________________________


Schulruderprojekt am Europagymnasium Baumgartenberg

Schulruderprojekt am Europagymnasium Baumgartenberg
1 | 2 | 3 Bilder als Mosaik darstellen

Vor genau zehn Jahren startete das Schulruderprojekt am Europagymnasium Baumgartenberg. Seitdem wurden bei 33 Antritten 19 Siege errungen, 27 Podestplätze eingefahren – eine beachtliche Bilanz! Rechtzeitig zu Saison-Beginn geht es nun an die Bildung einer neuen Mannschaft. Unter der fachkundigen Anleitung des ÖRV Jugendkoordinators Karl Ivanics und seinem Assistenten Lukas Hömstein testeten 32 Burschen der zweiten Klassen die Ruder-Ergometer und lieferten vielversprechende erste Zeiten auf der 250m-Distanz. Für die neue Auswahl gilt zunächst als erstes Ziel eine Top-Platzierung bei der Ruder-Indoor-Meisterschaft am 27. Jänner 2019 und dann beim Bundesfinale Schulrudern am 21. Juni 2019, beides in Linz-Ottensheim. Viel Erfolg bei der Vorbereitung und vor allem bei den Wettkämpfen!________________________________________________________________________________________________


Hamburg ist heiß….!

Davon konnten wir uns im Juli bei der ÖRV Wanderfahrt überzeugen. Von wegen kühler Norden - bei 38 Grad im Schatten zeigte Hamburg fast tropisches Flair. Insgesamt 27 Teilnehmer, darunter sechs Wallseer, schwitzten auf den 40 Kilometer langen Kanälen der Alster, Bille, Elbe, Dove Elbe und Trave und waren sich dennoch einig: schöner kann man diese Stadt nicht erkunden! Bis ins Zentrum der Hansestadt mit ihren prachtvollen Bauten führten die Wasserwege, vorbei an den zahlreichen Rudervereinen auf der Außenalster und im Nu war man auch Mitten im Grünen! Herzlichen Dank der großzügigen Gastfreundschaft bei den Hamburger Vereinen, allen voran dem kundigen Fahrtenleiter Hans Heinrich Busse von der RG Hansa, sowie den Organisatoren auf österreichischer Seite, Fritz Stowasser und Walter Widholm von den Normannen. Ihr habt uns ein unvergessliches Erlebnis bereitet!



Sieg beim Bundesfinale Schulrudern 2018

Sieg beim Bundesfinale Schulrudern 2018
1 | 2 | 3 | 4 Bilder als Mosaik darstellen

Austragungsort für das diesjährige 28. Bundesfinale im Schulrudern war die Internationale Regattastrecke auf der Neuen Donau in Wien. Ausgestattet mit allen technischen Anlagen für eine Ruder-Großveranstaltung wie Zielturm und Ampelstart, trafen sich die Finalisten der Landesausscheidung aus ganz Österreich zum alljährlichen Kräftemessen um den Bundessieger im Schulrudern. Wie schon vor zwei Jahren, so war auch dieses Jahr der starke Gegenwind ein zusätzlicher mächtiger Gegner!
Bereits beim Aufstellen am Startfloß gab es bei den jüngeren Teilnehmern bedingt durch Wind und Wellen Schwierigkeiten und einige Verzögerungen. Unsere Burschen des Jahrgangs 2002/2003, Armin Sabrowsky und Schlagmann Moritz Schedlberger , zeigten hier ihre Klasse und legten einen dynamischen Start hin, gefordert von dem Boot aus Kärnten mit dem Bundesgymnasium Sankt Martin. Das dritte Boot aus OÖ, mit Schülern vom Petrinum/Aloisianum Linz, hatte sich kurz vor dem Start abgemeldet.
Anfangs konnte das vom RV Villach betreute Boot noch mithalten, zur Mitte des Rennens setzte sich dann aber die souveräne Technik von Armin und Moritz durch: Die beiden feierten einen klaren Start-Ziel-Sieg mit zwei Bootslängen Vorsprung. Nach Bronze vor zwei Jahren, der Silbermedaille im Vorjahr, vervollständigten sie damit ihre Medaillensätze und krönten ihre erfolgreiche Schulruder-Karriere! Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem eindrucksvollen Erfolg!________________________________________________________________________________________________


Wanderfahrt auf der Moldau

Zur 10. Vereinswanderfahrt hat unser Sektions- und gleichzeitig Fahrtenleiter Martin Königshofer heuer auf die Moldau eingeladen. Genauer: von Ceske Budejovice (Stkm 239) bis zur Burg Orlik (157), mit einem Abstecher auf den Seitenstrom der Otava bei der Burg Zvikov. Bestes Pfingstwetter mit viel Sonnenschein und einem obligaten Regenguss ließen diese Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Die landschaftliche Schönheit der Moldau wurde durch die intensive Akazienblüte verstärkt, sodass am Abend nur noch die böhmische Küche eins draufsetzen konnte – vom frisch gebrauten Bier gar nicht zu Reden. Erstmals waren mit Uli und Wolfgang zwei mutige Kajakfahrer mit von der Partie, die unseren neuen Kajak-Zweier gleich gebührend einweihten und mit den Ruderbooten über weite Strecken flott mithalten konnten! Ein besonderer Dank geht auch an Peter und Britta vom URV Pöchlarn, die uns mit ihrem Bus sicher ans Ziel und zurück brachten und uns rudertechnisch mächtig verstärkten. Danke an Brigitte und Martina für die Betreuung vom Land aus und die Rettung vor Durst und Hunger in der Wildnis! Einstimmiges Resumé aller zum Schluss: die Fahrt wird fortgesetzt im nächsten Jahr – Prag: wir kommen!



28. April 2018 – 1. Sternfahrt mit dem Ziel URV Wallsee (Stkm 2094)

.

1. Sternfahrt zum URV Wallsee - Tageswertung nach Punkten (Teilnehmer)

Zur Eröffnung der Ruder-Sternfahrt-Saison konnte Sektionsleiter Martin Königshofer neben zahlreichen Ehrengästen 173 Teilnehmer in 47 Booten in Wallsee begrüßen. Stark waren die Linzer Rudervereine unterwegs: der RV Wiking Linz sicherte sich mit 2.325 Punkten den Tagessieg vor KRV Alemannia mit 2.094 Punkten. Dritter wurde der Linzer RV Ister (1.731 Punkte).

Beachtlich die weiteste Fahrt mit 177 Punkten pro Teilnehmer: eine Fahr-Gemeinschaft von WSW Dürnstein und URV Pöchlarn startete in Pöchlarn, fuhr zunächst stromab 6 km zum Kraftwerk Melk und anschließend 55 km stromauf nach Wallsee.

Dass Rudern ein Sport für jedes Alter ist, bewiesen diesmal einmal mehr unsere erfahrensten Teilnehmer Inge Diernhofer vom KRV Alemannia und Herbert Garn vom WRK Pirat, sowie die jüngsten Teilnehmer Sophie Roth von der Ruder Union Melk und Simon Hammerer vom URV Wallsee.

Die Sportunion Wallsee bedankt sich bei den vielen Teilnehmern fürs Kommen und das gemütliche Beisammensein nach der Sternfahrt. Gelegenheit zur nächsten Sternfahrt gibt es am Samstag, dem 26. Mai 2018 mit dem Ziel beim RV Normannen in Klosterneuburg!
________________________________________________________________________________________________



Jährliche Mitgliederversammlung am 17.3.2018

Mitgliederversammlung am 17.3.2018
1 | 2 | 3 Bilder als Mosaik darstellen

Sektionsleiter Martin Königshofer konnte trotz Wintereinbruch 22 Mitglieder und die Präsidentin der Sportunion Wallsee, Ulrike Hierner, begrüßen. Ein erfreulicher Blick zurück auf das abgelaufene sportliche Jahr samt Vorschau auf die Vorhaben 2018 führte zur Ehrung der Jahressieger durch Präsidentin Hierner: bei Paddeln waren Anita Schuler und Karl Paus erfolgreich, bei Rudern Margit Jetzinger und Christian Königshofer. Erstmals wurden 5 Fahrtenabzeichen vergeben – an Margit Jetzinger, Christian Königshofer, Martin Königshofer, Herbert Pallinger und Johannes Reitbauer, der die Anstecknadel in Bronze erhielt.

Mit stimmungsvollen Fotos wurden die Höhepunkte des Vorjahres nochmal wachgerufen: die Erfolge im Schulrudern, die Vereinswanderfahrt auf der Donau von Ulm nach Kelheim, die Polen-Wanderfahrt am Oberländer Kanal und der südliche Abschnitt auf der Donau von Kladovo in Serbien nach Russe. Wir freuen uns auf die Saison 2018, die wir am 28. April mit der Ruder-Sternfahrt mit Ziel Wallsee eröffnen werden!
________________________________________________________________________________________________



Impressum dieser Seite   powered by JPETo™ CMS    -login-